Immer wieder werden wir gefragt: "Was habe ich verpasst? Was macht ihr gerade?

Wir führen ein kleines Blog-Tagebuch. Hier werden wir aktuelle Infos mit Dir teilen.

Ein Gespräch unter Männern "HIV & CSD"

HIV & CSD Gesprächsrunde für MSM

Der AIDS-Hilfe Lausitz e.V. veranstaltet am Montag, dem 3. Juli 2017 um 18.00 Uhr im Kulturzentrum Bunte Welt, Thierbacher Straße 21 in Cottbus, eine Gesprächsrunde, bei der das Thema HIV in den Zusammenhang des Christopher Street Days (CSD) gestellt werden soll.  Der Verein hofft damit interessante Einblicke und vielfältige Diskussionen anstoßen zu können.

Die Diskriminierung von HIV-Negativen und HIV-Positiven Männern, die Sex mit anderen Männern (MSM) haben, soll thematisiert werden. Die AIDS-Hilfe möchte die Perspektive ganz bewusst auf diese Zielgruppe lenken und folgende Fragen in den Raum stellen:

  • Welche Zusammenhänge gibt es zwischen der Zielgruppe MSM, einem CSD und HIV?
  • Welche Herausforderungen berühren die MSM-HIV-Präventionsarbeit?
  • Warum ist die Trennung von AIDS-Hilfe Arbeit und CSD sinnvoll oder unsinnig?

Infos zum CSD: http://2017.csd-cottbus.info
CSD-Programm: http://programm.csd-cottbus.info

Das Projekt CSD Cottbus 2017, für Cottbus und die Niederlausitz, wird gefördert im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (Partnerschaften für Demokratie Cottbus und Landkreis Spree-Neiße), durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie des Landes Brandenburg (MASGF), die Stadt Cottbus und den Landkreis Spree-Neiße mit insgesamt rund 16.700 Euro. Das Projekt wird darüber hinaus aus Spenden finanziert.

deenpl

Helfen & Spenden

Der CSD Cottbus e.V. ist durch das Finanzamt Cottbus als gemeinnützig anerkannt. Der Verein ist zur Ausstellung von Spendenbescheinigungen berechtigt.


Vereinskonto

CSD Cottbus e.V.
Bank: Sparkasse Spree-Neiße
IBAN: DE81 1805 0000 0190 0468 05
BIC: WELADED1CBN