44 von 200 machen mit - Wir für Akzeptanz

Comic: Elke R. Steiner | steinercomix.de

Der CSD Cottbus, für Cottbus und die Niederlausitz, geht langsam aber sicher an die Startlinie. In diesem Jahr haben sich die Ehrenamtlichen etwas vorgenommen.

Bestandteil des Christopher Street Days ist die Aktion "Wir für Akzeptanz". Rund 200 Firmen, Betriebe, Organisationen, Schulen, Verwaltungen, Vereine und andere wollen die Ehrenamtlichen in Cottbus, im Landkreis Spree-Neiße und darüber hinaus begeistern. Die Regenbogenflagge soll in der CSD Aktionswoche, also vom 27. Juni bis 02. Juli aufgehängt werden. Ist doch ganz einfach - oder?

Einfach ist das nicht. Das wissen die Engagierten des CSD Cottbus e.V., denn viele trauen sich nicht, Flagge zu zeigen. Die Angst, die da mitschwingt, ist spürbar in den Gesprächen. Aber, viele machen auch mit und zeigen Gesicht für mehr Akzeptanz von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Trans*, Inter* und anderen queeren Menschen.

Derzeit machen 44 mit. Im vorigen Jahr waren 115 dabei. Bis zur 200 ist noch ein langer Weg. Unmöglich ist das nicht.

2016 Schreibzeug 012016 Buch 01

Immer wieder werden wir gefragt: "Was habe ich verpasst? Was macht ihr gerade?" Wir führen ein kleines Blog-Tagebuch. Hier werden wir aktuelle Infos mit Dir teilen.