Regenbogen für Respekt und Akzeptanz am 15. Februar in Cottbus

IMG 1667

Am 15. Februar 1945 wurde Cottbus bombardiert. Jährlich findet daher am 15. Februar ein öffentliches und vielfältiges Gedenken in Cottbus statt. Immer wieder haben Neonazis versucht, diesen Tag für ihre Themen zu nutzen. Geschichte soll damit verdreht werden.Cottbus lässt das nicht zu.

In vielen Jahren hat sich ein breites Bündnis in unserer Stadt gebildet. Dieser Zusammenschluss will deutlich machen, dass in Cottbus kein Platz für Nazis ist. Viele hundert Menschen gingen daher gemeinsam am Sonntag auf die Straße, um für Akzeptanz und für Demokratie zu werben und zu kämpfen.

Auch wir vom CSD Cottbus e.V. hatten die Regenbogenflagge im Gepäck dabei. Wir zeigten Flagge für ein vielfältiges und friedliches Cottbus.

2016 Schreibzeug 012016 Buch 01

Immer wieder werden wir gefragt: "Was habe ich verpasst? Was macht ihr gerade?" Wir führen ein kleines Blog-Tagebuch. Hier werden wir aktuelle Infos mit Dir teilen.