Regenbogenfahnenklau lohnt nicht - Hydi ist da

2018 Hydi 01 web

Dürfen wir vorstellen: Das ist "Hydi". "Hydi" ist eine Hydra, ein vielköpfiges Ungeheuer, entliehen der griechischen Mythologie.

Du wirst Dich vielleicht fragen, was eine solche Urgestalt mit dem CSD in Cottbus zutun hat und warum "Hydi" so zahlreiche Regenbogenfahnen um den Hals gebunden hat.

Die Hydra steht sinnbildlich für ein Phänomen, das im Jahr 2017 in Cottbus gehäuft im Rahmen der Regenbogenaktion "Wir für Akzeptanz" aufgetreten ist. Rund 200 Regenbogenfahnen wurden von Verwaltungen, Firmen, Jugendeinrichtungen, Vereinen und anderen Organisationen zum CSD aufgehängt. Cottbus und die Niederlausitz war 2 Wochen lang regenbogenbunt. Das fanden einige Menschen scheinbar nicht so toll, denn zahlreiche Regenbogenfahnen, die für Respekt und Akzeptanz von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Trans*, Inter* und queeren Menschen stehen, wurden entwendet und abgerissen. Insgesamt vermissten wir 15 Fahnen.

 

Das war schade, denn mit diesem friedlichen Symbol sollte für vielfältige Liebe und gegenseitigen Respekt geworben werden.

2018 Hydi Comic 01 web

Die CSD Organisatoren ersetzten jede entwendete Fahne durch eine neue und eine weitere Regenbogenfahne wurde zusätzlich in Cottbus aufgehangen.

Dieses Prinzip erinnerte an das Monster aus der griechischen Mythologie. Die Hydra steht für ein Gleichnis, für Situationen, die nicht einzudämmen oder zu unterdrücken sind, weil jeder Versuch zum Ausweiten führt.

So entstand "Hydi", die von der Comiczeichnerin und Illustratorin Elke Renate Steiner entwickelt wurde.

"Hydi" wird den CSD Cottbus & Niederlausitz 2018 begleiten und so manch Geschichte wird erzählt werden.

deenpl

Helfen & Spenden

Der CSD Cottbus e.V. ist durch das Finanzamt Cottbus als gemeinnützig anerkannt. Der Verein ist zur Ausstellung von Spendenbescheinigungen berechtigt.


Vereinskonto

CSD Cottbus e.V.
Bank: Sparkasse Spree-Neiße
IBAN: DE81 1805 0000 0190 0468 05
BIC: WELADED1CBN